Degustationspaket "Freundschaft"

Stefan Gysel & Niklaus Wittwer

Weinpass drucken

Degustationspaket "Freundschaft"

Stefan Gysel & Niklaus Wittwer

Anbaugebiet:
Schweiz / Schweiz
Rebsorte(n):
Humagne Rouge, Heida, Cabernet Franc, Syrah, Merlot, Cabernet Sauvignon, Riesling-Silvaner, Cabernet Dorsa, Pinot Noir
Grösse Jahrgang Preis
  75cl Aktion 142.90 CHF 128.00

Lernen Sie die Vielfalt der Weine aus den Kellern von Stefan Gysel und Niklaus Wittwer kennen.

Diese subjektive Wahrnehmung kann sich aufgrund der Lagerzeit verändern.

Humagne Rouge Humagne Rouge ist eine robuste, spät reifende, rote Traubensorte. Die Trauben erbringen Rotweine mit Persönlichkeit und Charakter, die mit einer unbändigen Geschmacksfülle, tiefer Farbe und viel Kraft ausgestattet sind, und sich auch ideal für einen Ausbau im Eichenfass eignen. Heida Heida - auch Païen, Savagnin Blanc und Traminer genannt - ist eine weisse, sehr alte Traubensorte, die gut lagerfähige Weine mit einer breiten Palette an Aromen, die an Zitrusfrüchten bis hin zu exotischen Früchten erinnnern, hervorbringt. Weine aus dieser Traubensorte sind zurzeit wieder sehr beliebt und erleben einen regelrechten Aufschwung. Cabernet Franc Cabernet Franc ist eine sehr alte, weltweit angebaute Rebsorte mit Ursprung in Frankreich. Der Name leitet sich vom lateinischen Wort für schwarz “carbon“ ab. Die genügsame Pflanze ergibt komplexe und intensive Weine mit weicher Struktur. Sehr typisch sind die würzig-krautigen Aromen von dunklen Früchten, Veilchen, Graphit und weissem Pfeffer. Syrah Das Rhonetal ist die Heimat von der beliebten Traubensorte Syrah, die inzwischen rund um den Globus angebaut wird. Vor allem in der neuen Welt, wo sie unter dem Namen Shiraz bekannt ist. Die Syrahtraube treibt im Frühjahr spät aus, was bedeutet, dass die Gefahr für Spätfrost nicht allzu gross ist. Weine aus dieser Traubensorte weisen neben einer grossen Vielfalt an Aromen von verschiedensten dunklen Beeren, Pfeffer und Kräutern, einen hohen Tanningehalt auf. Deshalb werden diese eleganten, vollmundigen Weine häufig im Barrique (Holzfass) ausgebaut. Merlot Die Rebsorte Merlot stammt mit grosser Wahrscheinlichkeit aus Frankreich. Die frühreifen Beeren werden sehr gerne von Vögeln, wie zum Beispiel den Amseln, genascht. Angeblich kommt daher der Name Merlot (französisch Merle für Amsel). In fast allen Weinbauregionen der Welt spielt diese Sorte eine wichtige Rolle. Die Hauptanbaugebiete liegen allerdings in Frankreich und Italien. Bei uns in der Schweiz ist das Tessin bekannt für Merlotweine. Sehr häufig werden die Merlotweine auch als Cuvéepartner für Cabernet Sauvignon verwendet. Weine aus dieser Traubensorte sind meist charmant, dunkelfarbig, mild, vollmundig und weisen ein seidiges Tannin auf. Cabernet Sauvignon Die Rebsorte Cabernet Sauvignon entstand aus einer Kreuzung von Cabernet Franc und Sauvignon Blanc und sie startete von Frankreich aus ihren Siegeszug rund um die Welt. Die kleinen, dickschaligen Beeren ergeben charaktervolle, tief dunkelrote Weine mit ausgezeichneter Struktur und grossem Lagerpotential. Die typischen Aromen erinnern an schwarze Johannisbeeren, Zedernholz, Lakritze und Paprika. Riesling-Silvaner Die Traubensorte Riesling-Silvaner bzw. Rivaner sorgt mit ihrem Namen für so manche Verwirrung. Gezüchtet wurde sie von Dr. Hermann Müller aus Thurgau, weshalb sie heute offiziell auch Müller-Thurgau genannt wird. Denn es handet sich nicht wie von Dr. Müller ursprünglich angenommen um eine Kreuzung aus Riesling und Silvaner, sondern in Wirklichkeit um eine Kreuzung aus Riesling und Madeleine Royale. Aus dieser beliebten Traubensorte werden säurearme, frisch-fruchtige Weine gekeltert, die am Besten jung zu geniessen sind. Cabernet Dorsa Die Rebsorte Cabernet Dorsa ist eine deutsche Züchtung. Den neuesten Erkenntnissen zufolge stammt sie von den beiden Traubensorten Blaufränkisch und Dornfelder und anscheinend nicht wie ursprünglich angenommen aus Dornfelder und Cabernet Sauvignon. Die Weine aus dieser relativ noch jungen Traubensorte (1970er Jahre) sind meist mit einer intensiven Farbe ausgestattet, zeichnen sich durch feine Beeren- und Kirschenaromen aus und eignen sich sehr gut für den Ausbau in Eichenfässer bzw. Barriques. Pinot Noir Die Traubensorte Pinot Noir (auch Spätburgunder, Blauburgunder oder Clevner genannt) ist sehr alt, hochwertig, anspruchsvoll und aus dem Burgund stammend. Der Anbau ist seit dem 4. Jahrhundert nachweisbar. Diese Sorte treibt mittelfrüh aus, ist empfindlich für Frühjahrsfröste und reift relativ früh im Vergleich zu anderen bekannten Sorten wie zum Beispiel Cabernet Sauvignon. Sie bevorzugt kalk- und kieshaltige Böden und einen nicht zu heissen Standort. Finessenreiche Weine aus den kleinen, dünnschaligen Beeren überzeugen mit einer delikaten Fruchtaromatik, feiner Textur und eleganter Struktur.

Weinpass drucken