Degustationspaket "Viva España"

N°3 Spanische Weine

Weinpass drucken

Degustationspaket "Viva España"

N°3 Spanische Weine

Anbaugebiet:
Spanien / Spanien
Rebsorte(n):
Treixadura, Godello, Albariño, Tempranillo, Graciano, Maturana Tinta, Syrah, Garnacha, Cariñena, Cabernet Sauvignon, Tinta de Toro
Ausbau / Herstellung:
Edelstahltank und Holzfass
Ausverkauft

Jeder dieser Weine spiegelt seine Region auf eine authentische und ehrliche Weise wieder. Diese Weine nehmen Sie mit auf eine Reise der Aromen entstanden durch die verschiedenen Rebsorten und Terroirs Spaniens.

Diese subjektive Wahrnehmung kann sich aufgrund der Lagerzeit verändern.
N°3 Spanische Weine

El Paraguas 2016 - Bodegas El Paraguas

Rioja Tobía Selección de Autor 2017 - Bodegas Tobía

Aciano 2013 - Alvar de Dios Hernandez

Syrah Los Almendros 2014 - Bodegas Alzania

Caranorte 2016 - Bodegas Montebaco

Nita 2018 - Mertixell Palleja

Treixadura Treixadura ist eine autochthone, weisse Rebsorte der iberischen Halbinsel. Die spät reifenden Trauben werden auf Grund der meist sehr geringen Erträge nur noch selten kultiviert. Die aus dieser Sorte gekelterten Weine sind sehr duftig, aromatisch, körperreich und alkoholstark. Godello Die Traubensorte Godello ist eine weisse, autochthone Rebsorte aus der Region Galizien im Nordwesten von Spanien. Die Weine, die aus dieser Traubensorte gekeltert werden, sind in der Regel frisch und spritzig mit zarten, fruchtigen Aromen von grünen Äpfeln und reifen Aprikosen. Am besten werden diese Weine jung getrunken, aber bei entsprechendem Ausbau besitzen sie durchaus auch Alterungspotential. Albariño Die portugiesische Traubensorte Alvarinho wird in Spanien Albariño genannt. Diese hochwertige Rebsorte mit den dickschaligen Trauben fühlt sich im feuchten Klima sehr wohl und gilt als äusserst widerstandfsfähig. Sie liefert erfrischende Weissweine mit einem beachtlichem Akohol- und Säuregehalt und einer grossen, fruchtigen und blumigen Geschmacksvielfalt. Tempranillo Die Rebsorte Tempranillo hat, je nach Region, viele Namen, so z. B. Cencibel, Tinta de Toro, Tinta del País, Tinta Fino, Ull de Llebe, Aragônes und, und und. Diese Rebsorte eignet sich sowohl für den sortenreinen Ausbau, aber häufig werden die Weine auch mit Weinen aus anderen Rebsorten assembliert. Die Trauben ergeben dunkle, langlebige, körperreiche und komplexe Rotweine mit fester Struktur und intensiven Aromen von Kirschen über Pflaumen bis hin zu Lakritze oder gar Leder. Graciano Die Traubensorte Graciano gilt als eigentliche Urrebe im Weinbaugebiet Rioja. Da diese Rebsorte sehr ertragsarm ist, wurde sie immer weniger angebaut, was dazu führte, dass die Bestände stetig zurück gingen. Die Trauben haben eine tiefschwarze Färbung und sind trotz ihrer dünnen Schale recht unempfindlich gegen Krankheiten. Die sortenreinen Weine aus dieser Rebsorte sind dunkel und tanninreich und weisen ein grosses Alterungspotential auf. Häufig wird diese Rebsorte als Verschnittpartner verwendet. Maturana Tinta, Syrah Das Rhonetal ist die Heimat von der beliebten Traubensorte Syrah, die inzwischen rund um den Globus angebaut wird. Vor allem in der neuen Welt, wo sie unter dem Namen Shiraz bekannt ist. Die Syrahtraube treibt im Frühjahr spät aus, was bedeutet, dass die Gefahr für Spätfrost nicht allzu gross ist. Weine aus dieser Traubensorte weisen neben einer grossen Vielfalt an Aromen von verschiedensten dunklen Beeren, Pfeffer und Kräutern, einen hohen Tanningehalt auf. Deshalb werden diese eleganten, vollmundigen Weine häufig im Barrique (Holzfass) ausgebaut. Garnacha Die Rebsorte Garnacha (weltweit unter verschiedenen Namen wie Garnacha Tinto, Garnatxa, Grenache, Grenache Noir, Cannonau und noch vielen mehr bekannt) vollzog in den letzten 100 Jahren einen Siegeszug rund um den Globus. Sie ist heute eine der weltweit am meisten angepflanzten Rebsorten. Weine, die aus diesen Trauben gekeltert werden sind meist reich an einladenden, fruchtigen, würzigen Aromen, einem samtigen Tannin und einem füllenden Alkohol. Die Rebstöcke können sehr alt werden. 100 Jahre oder älter sind je nach Standort durchaus möglich. Cariñena Die Traubensorte Cariñena (bekannt auch als Carignan, Carignano, Samsó, Mazuelo, Mazuela und noch mehr) ist eine der meist angebauten, roten Traubensorten der Welt. Diese Rebsorte stellt wenig Ansprüche an den Boden, benötigt aber viel Sonne und Wärme, treibt relativ spät aus und ist daher weniger anfällig für Spätfröste. Die aus dieser Rebsorte gekelterten Weine weisen meist einen relativ hohen Gehalt an Tannin und Säure auf, weshalb sie sehr gut als Cuvéepartner geeignet sind. Das fruchtige Aroma erinnert oftmals an feine Pflaumen. Cabernet Sauvignon Die Rebsorte Cabernet Sauvignon entstand aus einer Kreuzung von Cabernet Franc und Sauvignon Blanc und sie startete von Frankreich aus ihren Siegeszug rund um die Welt. Die kleinen, dickschaligen Beeren ergeben charaktervolle, tief dunkelrote Weine mit ausgezeichneter Struktur und grossem Lagerpotential. Die typischen Aromen erinnern an schwarze Johannisbeeren, Zedernholz, Lakritze und Paprika. Tinta de Toro Die Rebsorte Tinta de Toro hat, je nach Region, viele Namen, so z. B. Cencibel, Tempranillo, Tinta del País, Tinta Fino, Ull de Llebe, Aragônes und, und und. Diese Rebsorte eignet sich sowohl für den sortenreinen Ausbau, aber häufig werden die Weine auch mit Weinen aus anderen Rebsorten assembliert. Die Trauben ergeben dunkle, langlebige, körperreiche und komplexe Rotweine mit fester Struktur und intensiven Aromen von Kirschen über Pflaumen bis hin zu Lakritze oder gar Leder.

Weinpass drucken