Poignée de Raisins

Domaine Gramenon

Weinpass drucken

Poignée de Raisins

Domaine Gramenon

Anbaugebiet:
Frankreich / Côtes du Rhône AOC (Süden)
Rebsorte(n):
Grenache, Cinsault
Bio-Information:
Biologisch-dynamischer Weinbau, zertifiziert nach DEMETER Richtlinien
Ausbau / Herstellung:
Edelstahltanks & Zementbottiche
Grösse Jahrgang Preis
  75cl 2015 16.50 CHF 16.50

Jahrgang 2015
Die dichte Farbe ist kirschrot mit violetten Reflexen. Die köstlichen Aromen sind würzig, warm und schmeichelnd und erinnern an reife, rote sowie schwarze Beeren, Zwetschgen, etwas Lakritze und süsse Gewürze. Der Wein ist ausgesprochen weich, rund und ausgewogen. Das Tannin ist reif und fein, die Säure erfrischend und saftig und der Alkohol leicht wärmend. Der Abgang ist mittellang. Ein körperreicher Wein, der mit seinen komplexen Fruchtaromen und mit seiner harmonischen Frische begeistert.

Diese subjektive Wahrnehmung kann sich aufgrund der Lagerzeit verändern.

Genusstemperatur ist ca. 14-16° C, belüften

Domaine Gramenon

In den späten 70iger Jahren kaufte der bekannte Oenologe Philippe Laurent und seine Frau Michèle Aubry Lawrence (im Bild) ein Stück Weinland mit alten Rebstöcken. Damit gründeten sie die Domaine Gramenon. Nach dem frühen Unfalltod ihres Mannes führte Michèle den Betrieb einige Jahre alleine, bis 2006 ihr talentierter Sohn Maxime François - eines ihrer 3 Kinder - mit einstieg. Das romantische Weingut befindet sich in Montbrison-sur-Lez im südlichen Rhônetal. Mit dem besondere Mikroklima der hochgelegenen Weingärten, dem aussergewöhnlichen Terroir und der kompromisslosen Philosophie, zählt die Domaine Gramenon längst zu den renommiertesten Weingütern der Region. Seit dem 1. Tag erfolgt der Anbau rein biologisch-dynamisch nach Demeter Richtlinien und in völligem Einklang mit der Natur. Das Traubengut wird extrem reif gelesen und entwickelt sich jedes Jahr unterschiedlich, so wie die Natur es vorgibt. “Les vins en liberté“ heisst das Credo von Michèle: naturbelassene, authentische Weine, weitab von jeder Geschmacks-Uniformierung.

Mit seiner Fruchtigkeit ist der Wein ein sehr geeigneter Begleiter an einem warmen Sommerabend mit zartem Fleisch und knackigem Gemüse vom Grill oder einfach so zum Geniessen z.B. mit einem Epoisses.

Das Gebiet Côtes du Rhône (dt. die Hänge der Rhône) erstreckt sich mit 220 km Länge zu beiden Seiten des Flusses Rhône von Vienne bis Avignon. Inmitten des Tales, bei der Stadt Montélimar, befindet sich ein signifikanter, klimatischer Scheidepunkt. Daher wird das Tal in einen nördlichen und einen südlichen Bereich unterteilt, welche sich in Klima, Topographie, Boden und Rebsortenspiegel deutlich unterscheiden. Das südliche Rhônetal beginnt bei der Stadt Montélimar und reicht bis Avion. Die Rebfelder befinden sich auf zart geschwungenen Hügeln mit vielfältigen Böden, von denen sich die kargen sand- und kalkhaltigen Lehmböden am besten für den Weinbau eignen. Ausgesuchte Lagen sind zusätzlich mit faustgrossen, runden Kieselsteinen, den berühmten “galets roulés“ bedeckt. Das heisse, trockene, mediterrane Klima wird durch den kühlen Nordwestwind Mistral beeinflusst. Über den Weinen der allgemeinen AOC Côtes du Rhône, stehen die AOC Côtes du Rhone Villages mit 95 definierten Gemeinden, gefolgt von den 9 Cru-Appellationen: Vinsorbes, Rasteau, Cairanne, Gigondas, Vacqueyras, Beaume de Venise, Châteauneuf-du-Pape, Lirac und Tavel. Die wenigen Weissweine werden aus den Traubensorten Roussanne, Marsanne und Uni Blanc hergestellt. Den Grossteil der Produktion jedoch bestreiten die legendären und überaus komplexen Rotwein-Assemblagen, die aus bis zu 13 Rebsorten wie z.B. Grenache, Carignan, Syrah, Cinsault und Mourvèdre bestehen können.

Grenache Die Rebsorte Grenache (weltweit unter verschiedenen Namen wie Garnacha, Garnacha Tinto, Garnatxa, Grenache Noir, Cannonau und noch vielen mehr benannt) vollzog in den letzten 100 Jahren einen Siegeszug rund um den Globus. Sie ist heute eine der weltweit am meisten angepflanzten Rebsorten. Weine, die aus diesen Trauben gekeltert werden sind meist reich an einladenden, fruchtigen, würzigen Aromen, einem samtigen Tannin und einem füllenden Alkohol. Die Rebstöcke können sehr alt werden. 100 Jahre oder älter sind je nach Standort durchaus möglich. Cinsault Cinsault ist eine uralte, rote Rebsorte, die vor allem in Südfrankreich und Nordafrika verbreitet ist. Die Rotweine aus dieser Sorte haben meist eine helle Farbe, duftige Fruchtaromen und einen geschmeidigen, finessenreichen Körper mit einem sehr feinen Tannin und einem zarten Schmelz. Oft werden die Trauben auch zu Roséweinen verarbeitet.

Weinpass drucken