Château Rieussec

1er Grand Cru Classé

2017 R. Parker 97/100
2017 J. Suckling 98/100

Weinpass drucken

Château Rieussec

1er Grand Cru Classé

Anbaugebiet:
Frankreich / Bordeaux / Sauternes AOC 
Rebsorte(n):
Sémillon, Sauvignon Blanc/Bianco
Ausbau / Herstellung:
Barrique
Grösse Jahrgang Preis
  37.5cl 2017 43.00 CHF 43.00
  75cl 2017 65.00 CHF 65.00

Jahrgang 2017
Die Farbe ist ein wunderbares, zartes, elegantes Goldgelb. In der Nase laden ausgeprägte Aromen von Aprikosen, Bananen, Ananas, Dörrfrüchten und Blütenhonig zum Genuss ein. Am Gaumen erfreut ein vielschichtiger und komplexer Körper mit einer wunderschönen Süsse und einer spannenden, leicht vibrierenden Säure, die zur Süsse in einer perfekten Balance steht. Ein grosser Sauternes!

Diese subjektive Wahrnehmung kann sich aufgrund der Lagerzeit verändern.

Genusstemperatur ist ca. 10° C

Dieser grossartige Sauternes passt wunderbar zu Süssspeisen mit Obst, wie beispielsweise zu einem feinen Apfelkuchen. Ebenfalls ein herrlicher Genuss ist er zu verschiedenen Blauschimmelkäse.

Bordeaux ist das grösste Weinbaugebiet Frankreichs und liegt im Süd-Westen des Landes. Das milde atlantische Klima und die besonderen Böden der küstennahen Region sind wie geschaffen für den Anbau von Qualitätsweinen. 1855 fand eine umfassende Klassifikation der Bordeaux-Weine statt, welche bis heute nahezu unverändert gültig ist. Ausschlaggebend für die Einteilung waren vor allem die natürlichen Abgrenzungen der Flüsse Dordogne, Garonne und deren fjordartige Meereseinmündung, die Gironde. Entsprechend wird das Bordeaux in das rechte Ufer der Gironde “Rive Droite“ rechts der Gironde, das “Rive Gauche“ zwischen Gironde und Atlantik sowie dem dazwischenliegenden “Entre Deux Mers“ unterteilt. Rund 40 km südöstlich von Bordeaux liegt im “Rive Gauche“ das berühmte Weinbaugebiet Sauternes. Die Appellation erstreckt sich über die fünf Gemeinden Sauternes, Bommes, Fargues, Preignac und Barsac. Eine hohe Luftfeuchtigkeit und herbstliche Nebel, verursacht durch den kleinen Fluss Ciron, begünstigen hier das Wachstum des Pilzes Botrytis cinerea an den vollreifen Trauben. Dieser durchlöchert die Traubenschalen, das Wasser verdunstet und sowohl Geschmacksstoffe als auch Süsse und Säure werden konzentriert. Die Erträge sind äusserst gering, denn nur die besten, edelfaulen Traubenbeeren werden einzeln von Hand und in mehreren Lesedurchgängen geerntet. So entstehen hier die weltweit renommiertesten, edelsüssen Weine aus den Traubensorten Sémillon, Sauvignon Blanc und Muscadelle. Die Weingüter sind klassifiziert in einen 1er Grand Cru (Château D’Yquem), elf 1er Crus und vierzehn 2eme Crus.

Sémillon Sémillon ist eine sehr wichtige, weisse Traubensorte, welche in Frankreich eine besondere Bedeutung hat, weil sie, aufgrund der recht dünnen Schalen, anfällig für Edelfäulnis ist und aus diesem Grund daraus wunderbare Süssweine gewonnen werden. So ist diese Sorte dann auch - neben Muscadelle und Sauvignon Blanc - eine ganz wichtige "Partnerin" für die berühmten, aromenreichen, süssen Weine aus dem Sauternes, in Bordeaux, die oft an Pfirischen, Honig, Nüsse, kandierte Früchte uvm. erinnern. Aber auch trockene Weine - bei denen die Nase meist mit Düften von grünen Äpfeln, Zitronen und Limetten verwöhnt wird - werden aus dieser edlen Sorte vinifiziert, viele davon in Überseeländern. Sauvignon Blanc/Bianco Die Traubensorte Sauvignon Blanc bzw. Bianco gehört heute zu den meist angebautesten, weissen Rebsorten. Sortenrein ergeben die Trauben - aufgrund der spritzigen Säure - einen erfrischenden, fruchtigen Wein mit sehr intensiven, ausdrucksvollen Aromen, die unter anderem an Stachelbeeren, Zitrusfrüchte, Holunder und häufig auch an frisch geschnittenes Gras erinnert.

Weinpass drucken