Vosne-Romanée*

Les Beaux-Monts

Domaine J.-J. Confuron

Weinpass drucken

Vosne-Romanée*

Les Beaux-Monts

Domaine J.-J. Confuron

Anbaugebiet:
Frankreich / Burgund / Côte de Nuits AOC
Rebsorte(n):
Pinot Noir
Ausbau / Herstellung:
Barrique
Jetzt anfragen

Anfrageformular

Grösse Jahrgang Preis
  75cl 2016 119.00 CHF 119.00

Genusstemperatur ist ca. 18° C

Domaine J.-J. Confuron

 1988 haben Alain und Sophie (im Bild) Meunier die Domaine Jean-Jacques Confuron von Sophies Vater übernommen und wir haben bereits seit Mitte der 90er Jahre mit den beiden eine schöne Weinpartnerschaft . Die Domaine liegt in Premeaux-Prissey in der Nähe von Nuits-Saint-Georges in der Region Côte de Nuits im Burgund.

Alain und Sophie teilen ihre Liebe zu qualitativ hochstehenden Weinen. Von Anfang an war den beiden klar, die Basis dafür muss im Rebberg gelegt werden und dafür ist ihnen kein Aufwand zu gross. Seit 1990 verwenden sie für die Behandlung der Reben nur mehr natürliche Produkte, um den Charakter jedes einzelnen Terroirs zu respektieren. Bei den Arbeiten im Weinkeller vertrauen sie auf erfahrene, traditionelle Techniken in Verbindung mit modernsten Gerätschaften, um eine möglichst optimale Kontrolle über Gärung und Reifung zu erlangen. Dadurch gelingt es den beiden Jahr für Jahr aufs Neue, wunderbare Burgunderweine mit einem riesigen, aromatischen Reichtum zu vinifizieren.

Passt zu Wildgeflügel, Chateaubriand, reifem Weichkäse.

Das Burgund mit seiner über 2000 Jahre alten Weingeschichte und seinen ungewöhnlich kleinflächigen Strukturen ist eine der faszinierendsten Weinlandschaften der Welt. Es bedurfte mehrere Jahrhunderte harter Arbeit um ein so ausserordentlich dichtes Weinbergnetz zu knüpfen und die für das strenge kontinentale Klima und die vielfältigen Böden am besten geeigneten Rebsorten zu selektionieren. Im Jahr 1935 wurde eine 5-stufige Kontrolle der Herkunftsbezeichnungen eingeführt. Man unterscheidet die Regionalen-, Bezirks- und Gemeinde-Appellationen sowie mit 1er und Grand Cru die oberste Stufe der Einzellagen-Appellationen, im Burgund auch “Climats“ genannt. Die Côte de Nuits ist der nördlich gelegene Teil des französischen Départements Côte d’Or und reicht von Corgoloin bis Dijon. Das eng bestockte Band aus Rebfeldern liegt auf rund 20 km Länge gut geschützt entlang der Abbruchkante des Morvan Gebirges in idealer Ausrichtung zur Morgensonne. Die skelettreichen Böden aus Kalk und Mergel bieten ideale Bedingungen für den Anbau der Haupt-Rebsorte Pinot Noir. Die Côte de Nuits vereint 33 verschiedene Appellationen und bis auf eine Ausnahme, dem Corton, stammen alle roten Grand Cru Weine aus dieser Region. Hier entstehen die körperreichsten und langlebigsten Pinot Noirs der Welt, die sich mit ihren faszinierenden Aromen ebenso tiefgründig wie edel präsentieren.

Pinot Noir Die Traubensorte Pinot Noir (auch Spätburgunder, Blauburgunder oder Clevner genannt) ist sehr alt, hochwertig, anspruchsvoll und aus dem Burgund stammend. Der Anbau ist seit dem 4. Jahrhundert nachweisbar. Diese Sorte treibt mittelfrüh aus, ist empfindlich für Frühjahrsfröste und reift relativ früh im Vergleich zu anderen bekannten Sorten wie zum Beispiel Cabernet Sauvignon. Sie bevorzugt kalk- und kieshaltige Böden und einen nicht zu heissen Standort. Finessenreiche Weine aus den kleinen, dünnschaligen Beeren überzeugen mit einer delikaten Fruchtaromatik, feiner Textur und eleganter Struktur.

Weinpass drucken