Pinot Merlot

Brunner

Weinpass drucken

Pinot Merlot

Brunner

Anbaugebiet:
Schweiz / Luzern AOC
Rebsorte(n):
Pinot Noir, Merlot
Ausbau / Herstellung:
Pinot Noir im Edelstahltank, Merlot 6 Monate im Barrique
Grösse Jahrgang Preis
  75cl 2020 22.00 CHF 22.00

Jahrgang 2020
Intensive, einladende Aromen von Weichselkirschen, Brombeeren, Heidelbeeren und Cassis mit einem Hauch von Pfeffer und Gewürznelken erfreuen die Nase. Am Gaumen präsentiert sich der Wein angenehm rund und füllig mit einem samtigen Tannin und einem eleganten Abgang. Ein fruchtiger, fülliger und runder Wein.

Diese subjektive Wahrnehmung kann sich aufgrund der Lagerzeit verändern.

Genusstemperatur ist ca. 16° C

Brunner

«Liebe zur Natur und zum Produkt, gepaart mit Ehrlichkeit, Leidenschaft und ganz viel Herzblut», das ist die Arbeits- und Lebensphilosophie von Mathias Brunner, Winzer und Önologe. Ein besonderes Augenmerk wird auch auf ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis gelegt sowie auf spezielle, von Hand geschaffene, unterschiedliche und liebenswerte Weine zum Geniessen.

Dieser Rotwein ist ein ausgezeichneter Begleiter zu gebratenen Fleischgerichten und zu Wild, wie z.B. zu einem zarten Rehrücken. Aber auch zu traditionellen Schweizer Gerichten wie Rösti mit Bratwurst oder Suure Mocke mit Kartoffelstock, passt er hervorragend.

Pinot Noir Die Traubensorte Pinot Noir (auch Spätburgunder, Blauburgunder oder Clevner genannt) ist sehr alt, hochwertig, anspruchsvoll und aus dem Burgund stammend. Der Anbau ist seit dem 4. Jahrhundert nachweisbar. Diese Sorte treibt mittelfrüh aus, ist empfindlich für Frühjahrsfröste und reift relativ früh im Vergleich zu anderen bekannten Sorten wie zum Beispiel Cabernet Sauvignon. Sie bevorzugt kalk- und kieshaltige Böden und einen nicht zu heissen Standort. Finessenreiche Weine aus den kleinen, dünnschaligen Beeren überzeugen mit einer delikaten Fruchtaromatik, feiner Textur und eleganter Struktur. Merlot Die Rebsorte Merlot stammt mit grosser Wahrscheinlichkeit aus Frankreich. Die frühreifen Beeren werden sehr gerne von Vögeln, wie zum Beispiel den Amseln, genascht. Angeblich kommt daher der Name Merlot (französisch Merle für Amsel). In fast allen Weinbauregionen der Welt spielt diese Sorte eine wichtige Rolle. Die Hauptanbaugebiete liegen allerdings in Frankreich und Italien. Bei uns in der Schweiz ist das Tessin bekannt für Merlotweine. Sehr häufig werden die Merlotweine auch als Cuvéepartner für Cabernet Sauvignon verwendet. Weine aus dieser Traubensorte sind meist charmant, dunkelfarbig, mild, vollmundig und weisen ein seidiges Tannin auf.

Weinpass drucken