La Sable

Château La Sable

Weinpass drucken

La Sable

Château La Sable

Anbaugebiet:
Frankreich / Luberon AOP
Rebsorte(n):
Grenache, Syrah, Clairette, Rolle
Ausbau / Herstellung:
Edelstahltank
Grösse Jahrgang Preis
  75cl 2021 16.00 CHF 16.00

Jahrgang 2021
Dieser hellrosa leuchtende Wein begeistert mit Aromen von saftigen Pfirsichen, frischen Himbeeren, spritzigen Grapefruits sowie mit duftenden Noten von Narzissen. Am Gaumen offenbart sich seine dezente Fülle und erfrischende Säure. Eine vielversprechende Assemblage für viel Trinkgenuss.

Diese subjektive Wahrnehmung kann sich aufgrund der Lagerzeit verändern.

Genusstemperatur ist ca. 8° C

Château La Sable

Das Château aus dem 18. Jahrhundert liegt an den Ausläufern des Luberon-Berges in der Provençe, im Herzen eines 35 Hektar grossen Parks, wovon 25 Hektar Weinreben sind. Das Anwesen verdankt seinen Namen «La Sable» den sandigen Böden. Die ersten Reben wurden 1967, mit für diese Region typischen Rebsorten, gepflanzt. Diese sind Grenache, Carignan, Syrah und Cinsault. Seit 2018 betreibt das Weingut biologischen Weinbau.

Dieser herrliche Rosé eignet sich wunderbar als Apéritifwein. Aber auch zu dunklem Brot mit Kräuterquark, zu Graved Lachs, zu asiatischen Gerichten oder zu einem Salat mit grilliertem Ziegenkäse oder zu Meeresfrüchten passt er hervorragend.

Grenache Die Rebsorte Grenache (weltweit unter verschiedenen Namen wie Garnacha, Garnacha Tinto, Garnatxa, Grenache Noir, Cannonau und noch vielen mehr benannt) vollzog in den letzten 100 Jahren einen Siegeszug rund um den Globus. Sie ist heute eine der weltweit am meisten angepflanzten Rebsorten. Weine, die aus diesen Trauben gekeltert werden sind meist reich an einladenden, fruchtigen, würzigen Aromen, einem samtigen Tannin und einem füllenden Alkohol. Die Rebstöcke können sehr alt werden. 100 Jahre oder älter sind je nach Standort durchaus möglich. Syrah Das Rhonetal ist die Heimat von der beliebten Traubensorte Syrah, die inzwischen rund um den Globus angebaut wird. Vor allem in der neuen Welt, wo sie unter dem Namen Shiraz bekannt ist. Die Syrahtraube treibt im Frühjahr spät aus, was bedeutet, dass die Gefahr für Spätfrost nicht allzu gross ist. Weine aus dieser Traubensorte weisen neben einer grossen Vielfalt an Aromen von verschiedensten dunklen Beeren, Pfeffer und Kräutern, einen hohen Tanningehalt auf. Deshalb werden diese eleganten, vollmundigen Weine häufig im Barrique (Holzfass) ausgebaut. Clairette Clairette Blanche, oder auch nur Clairette genannt, ist eine der ältesten Traubensorte für Weissweine in Südfrankreich und ist oft in den französischen Regionen Provence, Rhône und Languedoc zu finden. Sie fühlt sich an sonnigen Lagen mit mageren Böden wohl. Die eher spät reifende Sorte ist sehr ertragreich. Aus ihr entstehen meist würzige, einfachere Weissweine. Rolle Die weisse Traubensorte Rolle ist vermutlich identisch mit der Traubensorte Vermentino, die in der Toskana und auch auf Sardinien angebaut wird. Meist gewinnt man aus den Trauben dieser Rebsorte trockene Weine mit intensivem Geschmack.

Weinpass drucken