Barolo

Fossati

Dosio Vigneti

Weinpass drucken

Barolo

Fossati

Dosio Vigneti

Anbaugebiet:
Italien / Piemont DOC
Rebsorte(n):
Nebbiolo
Ausbau / Herstellung:
Ausbau mindestens 18 Monate in Eichenholzfässern mit unterschiedlichem Fassungsvermögen.
Grösse Jahrgang Preis
  37.5cl 2009 23.00 CHF 23.00
  75cl 2013 45.50 CHF 45.50

Jahrgang 2013
Die eleganten und einladenden Düfte erinnern an dunkle, reife Beeren, an Kräuter und Rosenblüten sowie an dezente Noten von Mokka, Leder und gerösteten Nüssen. Der vollmundige, geschmeidige Körper verfügt über ein edles Tannin und eine anregende, reife, schön eingebundene Säure. Der anhaltende Abgang vollendet diesen klassischen, finessenreichen Barolo.

Diese subjektive Wahrnehmung kann sich aufgrund der Lagerzeit verändern.

Genusstemperatur ist ca. 18° C

Dosio Vigneti

Das Weingut liegt inmitten der Langhe in La Morra, einem kleinen Ort mit zauberhafter Aussicht auf die sanften piemonteser Hügel. 1974 kaufte Beppe Dosio ein altes Gutshaus aus dem 18. Jahrhundert samt Rebberge und gründete seine eigene Firma. Mit Leidenschaft und ausgeprägtem Qualitätsbewusstsein entwickelte er das Unternehmen vom kleinen Weingut – mehr Hobby als Lebensunterhalt – zu einem inzwischen weltweit etablierten und anerkannten Unternehmen. Auch wenn sich Beppe Dosio inzwischen aus dem Geschäft zurückgezogen hat, berät er das Unternehmen weiterhin in vielen Bereichen und die neue Eigentümerfirma Dosio Vigneti tritt tradionsbewusst in seine erfolgreichen Fussstapfen. Unter dem aufmerksamen Blick und der sorgfältigen Betreuung des erfahrenen Önologen Marco Dotta (im Bild) werden heute neben den klassischen Rebsorten wie Nebbiolo, Dolcetto, Barbera und Arneis auch Freisa, Merlot, und Cabernet Franc kultiviert.

Dieser Barolo passt ausgezeichnet zu feinen Wildgerichten, einem Brasato, zu Lammfleisch sowie zu reifem Weichkäse. Aber auch zu mildem Halbhartkäse, wie z. B. einem Peccorino oder Taleggio, ist er ein Genuss.

Nebbiolo Die rote Rebsorte Nebbiolo ist sehr alt und zählt zu den edelsten Sorten Italiens. Der Name leitet sich wahrscheinlich vom italienischen Wort für Nebel (nebbia) ab, denn sie gedeiht dort am besten, wo im Herbst häufig der milde Frühnebel die Trauben zum Reifen bringt. Aus der Sorte Nebbiolo werden unter anderem die grossen Piemonteser Weine Barolo und Barbaresco gekeltert.

Weinpass drucken